Ein Kuchen für Elise

Die "wahre" Geschichte von Beethovens berühmtestem Klavierstück

Kinderkonzert mit Ilona Schulz rund um Beethovens Klavierstück "Für Elise"

Alle Welt kennt "Für Elise", das kleine, feine Klavierstück, das Ludwig van Beethoven 1810 für eine unbekannte Schülerin komponiert hat. Ilona Schulz und zwei junge Musiker erzählen die "wahre" Geschichte von Beethovens berühmtestem Klavierstück.

Die Geschichte ist fast historisch: Von Bonn aus reist der junge Ludwig von Beethoven mit seinen Freunden Armand und Elise nach Schloss Engers, um seinen Großvater zu besuchen, der dort als Leibkoch für den Kurfürsten von Walderdorff gekocht hat. Doch statt des Großvaters finden sie im Schloss dessen Kochbuch. Ludwig und Armand beschließen, einen Kuchen zu backen -" einen Kuchen für Elise! Das Ganze geht gründlich schief, der Großvater tobt, die Freunde flüchten. Am Ende muss Beethoven zugeben, dass er besser komponieren als backen kann, und schreibt für Elise sein Klavierstück. Die Schauspielerin Ilona Schulz schlüpft sie in die Rolle der Elise.

In dem neuen Kinderstück von Karl Böhmer stehen ihr der Flötist Maximilian Randlinger und der Pianist Bernd Puschmann zur Seite. Sie spielen Beethovens Notturno D-Dur für Flöte und Klavier, Auszüge aus der "Mondscheinsonate" und natürlich "Für Elise".

Land: Deutschland

Alter: ab 5 Jahre 

Institution: Villa Musica Rheinland Pfalz

Kontakt: Dr. Karl Böhmer: k.boehmer@villamusica.de