Neumond

Kammeroper für junges Publikum nach W. A. Mozarts Zauberflöte von Lucia Ronchetti

Muriel ist durcheinander: Am besten wäre es zu wissen, was man will, am besten wäre es, der nächste Schritt stünde immer schon im Voraus fest, am besten wäre es, Verliebtsein und erotische Fantasien zu verstehen und am allerbesten wäre es, wenn das Verhältnis zu den Eltern geklärt wäre: Doch der Vater ist weg, die Mutter keine Hilfe und Muriels Beziehung zu ihren Freunden Jasper und Frederik, die sich ebenfalls in ständiger Auseinandersetzung mit ihren Erziehungsberechtigten befinden, ist alles andere als eindeutig. Hin- und hergerissen zwischen Kindsein, Verantwortung, Erwachsenwerden und einer mütterlichen Präsenz, der sie sich kaum entziehen kann, sucht Muriel nach dem Schritt in ihr eigenes Leben.

In Neumond tut sich – inspiriert durch die Auseinandersetzung der Autoren mit der Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart – ein Paralleluniversum auf. Zahlreiche inhaltliche und musikalische Bezüge lassen die problematische Welt Paminas zum doppelten Boden von Muriels Dasein werden. In das Leben der Protagonistin scheint wie aus einer anderen Dimension die Zauberflöte hinein und verbindet die beiden Tochterfiguren in ihrem Bedürfnis nach Selbsterkennung und der Suche nach ihrem Platz in der Welt.

Land: Deutschland

Alter: 14 - 17 Jahre

Institution: Nationaloper Mannheim Junge Oper

Kontakt: Andrea Gronemeyer: andrea.gronemeyer@mannheim.de

Neumond, Nationaltheater Mannheim (DE)

Neumond, Nationaltheater Mannheim (DE)

Neumond, Nationaltheater Mannheim (DE)